FORSCHEN F√úR DIE ZUKUNFT

VOM FORSCHUNGSPROJEKT ZUM WOHNPARK

ETZI-ENERGYPARKS OBER√ĖSTERREICH

AUSTROHAUS/ETZI-HAUS baut seit jeher auf √∂sterreichische Produkte und verl√§ssliche Partner. F√ľr das Forschungsprojekt ETZI-ENERGYPARK haben wir uns daher starke Institutionen mit ins Boot geholt: Energy Globe Foundation GmbH, JKU Johannes Kepler Universit√§t LinzEnergie AG sowie ober√∂sterreichische Gemeinden erarbeiten mit uns die Energieparks der Zukunft.

Die ausgewerteten Energieparkdaten bieten zudem die M√∂glichkeit der Forschung und Optimierung von Energie- und Ressourcenverbr√§uchen. Hierf√ľr werden folgende Faktoren genauer unter die Lupe genommen: 

Ziegelfertigwand © Redbloc

WANDAUFBAUTEN

Die tats√§chlichen Vergleichswerte der diversen Wandaufbauten ‚Äď von Holzriegelbauweise zu Massivbauweise mit den Ziegelst√§rken 50er, 38er, 25+20 Vollw√§rmeschutz ‚Äď werden mit den jeweiligen Energieausweisen erhoben. Aus diesem Grund werden gleiche Haustypen mit unterschiedlichen Wandaufbauten errichtet. Dadurch k√∂nnen die  Jahresverbrauchszahlen der einzelnen H√§user zur Forschung gegen√ľbergestellt werden.

Fäkalsondierung im Abwasserkanal © Rabmer

W√ĄRME

W√§rme wird mittels Erdw√§rme-Tiefenbohrung, Wasser-Wasser-W√§rmepumpe, F√§kalsondierung (Abwasser) oder Anschluss ans Nahw√§rmenetz gewonnen. Bei der F√§kalsondierung wird W√§rme mit einem rinnenf√∂rmigen W√§rmetauscher aus dem Abwasserkanal erzeugt. Diese wird in eine im Wohnhaus installierte W√§rmepumpe gespeist, welche mit dem Tauscher durch den Wasserkreislauf verbunden ist. Das Abwasser flie√üt √ľber den W√§rmetauscher, erw√§rmt diesen und wird durch die W√§rmepumpe auf eine noch h√∂here Temperatur gebracht. Somit kann im Winter ein Geb√§ude geheizt und das Warmwasser aufbereitet werden. Umgekehrt wird dieser Effekt im Sommer zur K√ľhlung des Geb√§udes genutzt.

Verlegung der Versickerungsboxen © imageindustry.at, Erich Hussmann

REGENWASSER

Regenwasser wird in mehreren geschlossenen Retentionsbecken gesammelt. Die gespeicherte Wassermenge kann zur sp√§teren Nutzung und Wiederverwertung f√ľr Gartenbew√§sserung, Autow√§sche, WC-Sp√ľlung oder W√§schewaschen kostenlos verwendet werden.

Das Retentionsbecken besteht aus mehreren zusammengeh√§ngten Versickerungsboxen, wodurch sich ein unterirdischer Wasserspeicher anlegen l√§sst. Dieser h√§lt dank der stabilen Eigenschaften selbst starken Verkehrsbelastungen Stand. So kann Regenwasser gespeichert und in Folge bei Bedarf wiederverwendet werden.  

PV-Anlage am Dach eines ETZI-Hauses

ENERGIE

Jeder Haushalt wird mit einer eigenen PV-Anlage ausgestattet. Die gewonnene Energie wird einer gebildeten Energiegemeinschaft zugef√ľhrt, die sich gegenseitig mit Strom versorgt. In dem virtuellen Speicher wird der produzierte Strom aller Haushalte gesammelt und zwischengelagert. Dadurch kann je nach Bedarf des einzelnen Haushaltes dieser 1:1 genutzt werden.

STARKE PARTNER AN UNSERER SEITE

IN ZUSAMMENARBEIT MIT:

IM DIALOG

v.l.n.r.: Michael Foisel, Stefanie Etzenberger, Landesrat Stefan Kaineder und Maximilian Etzenberger. Foto: Land O√Ė/Stinglmayr

 

Der Austausch mit Expertinnen und Experten zum Thema Klima, Energie sowie Bodenversiegelung und Nachhaltigkeit ist uns ein großes Anliegen. Gemeinsam können wir die Zukunft gestalten.

Deswegen f√ľhren wir regelm√§√üig Gespr√§che in allen Bereichen wie beispielsweise mit Stefan Kaineder, ober√∂sterreichischer Landesrat f√ľr Klimaschutz, Umwelt, KonsumentInnenschutz und Integration (DIE GR√úNEN).